©2018 Freie Waldorfschule Freiburg-Rieselfeld

Gestaltung: studioINES.com

Mehr anzeigen

Unsere Schulküche hat sich 2009 aus einer Elterninitiative entwickelt mit dem Ziel, den Kindern ein gesundes und kostengünstiges Mittagessen anzubieten, das soweit wie möglich aus biologisch, bestenfalls aus biodynamisch erzeugten Lebensmitteln besteht. Die ganzheitlich menschenkundlichen Aspekte der Ernährung auf der Basis der Angaben von Rudolf Steiner bilden die Grundlage der Essenszubereitung. Auf Fleisch und Fisch wird weitestgehend auch aus Kostengründen verzichtet.

2015 ist der Neubau mit Festsaal, Schulküche und Cafeteria mit ausreichend Platz zum Kochen und Essen bezogen worden. Heute kochen wir täglich im Schnitt für 150 Menschen ein vollwertiges gesundes Mittagessen.

Die Cafeteria ist in erster Linie ein Begegnungsort im Sozialgefüge der Schule, wo sich die Schüler*innen ab der 5. Klasse in der großen Pause am „Kiosk“ belegte Brote, süße Teilchen oder Getränke kaufen können.

Wir verwenden sowohl für das Mittagessen als auch für den Kiosk das bargeldlose Bestell- und Bezahlsystem Mensamax. Wer essen möchte, wird im Sekretariat registriert und bekommt dann in der Schulküche einen Chip, der, sobald eine Überweisung auf das Essenskonto getätigt wurde, benutzt werden kann.

Im siebten Schuljahr findet die Ernährungslehre-Epoche statt, zweimal eine Woche verbringen die Siebtklässler*innen jeweils zu zweit in der Schulküche, helfen mit und lernen den Umgang mit Lebensmitteln.

Es ist eine sehr persönliche Zeit mit den Jugendlichen, die die Akzeptanz des Essens vertieft und auch für uns eine bereichernde Erfahrung ist.

PDF Leitfaden Mensamaxx

Schulküche, Cafeteria und Kiosk